Steuerschätzer: 2018 wird 200-Milliarden-Grenze bei Lohnsteuer überschritten

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Einnahmen aus der Lohnsteuer in Deutschland werden 2018 erstmals die 200-Milliarden-Euro-Grenze übersteigen und bei 209,8 Milliarden Euro liegen. Das geht dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge aus den bislang unveröffentlichten Einzelergebnissen der amtlichen Steuerschätzung hervor. Im laufenden Jahr wird der direkte Abzug von Löhnen und Gehältern dem Fiskus demnach 167,7 Milliarden Euro einbringen.

Bis 2017 rechnen die Steuerschätzer mit einer Zunahme um 18,7 Prozent auf 199 Milliarden Euro. Zwei Drittel der Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag werden derzeit ebenfalls von den Arbeitnehmern finanziert, und zwar rund zehn der knapp 15 Milliarden Euro. Im Osten wachsen die Lohnsteuereinnahmen schneller als im Westen, doch der Unterschied bleibt groß: Die ostdeutschen Finanzämter nehmen 2014 erstmals mehr als zehn Milliarden Euro an Lohnsteuer ein. Im Westen sind es 157,6 Milliarden Euro, heißt es in dem Bericht.

Anzeige