Steuereinnahmen steigen auch im Februar kräftig

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Steuereinnahmen sind im Februar um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Dies berichtet das „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe) unter Verweis auf Daten aus dem Bundesfinanzministerium. Grundlage des kräftigen Plus bildete „die konjunkturell bedingte positive Entwicklung der beiden größten Einzelsteuern“, zitiert das Blatt das Ministerium.

So stieg das Aufkommen aus der Lohnsteuer um 6,8 Prozent und das aus der Umsatzsteuer um 5,8 Prozent. Angesichts des guten Jahresstarts erwarten Steuerschätzer der Wirtschaftsinstitute DIW und RWI für dieses Jahr Mehreinnahmen von 4,8 Milliarden bis 6,5 Milliarden Euro. 2016 könnte das Plus gegenüber der Steuerschätzung vom November mit 8,5 Milliarden Euro sogar noch höher ausfallen, betont RWI-Experte Heinz Gebhardt. Die führenden Wirtschaftsforscher rechnen mittlerweile mit rund zwei Prozent Wachstum in diesem und im nächsten Jahr. Voraussichtlich am 22. April wird die Bundesregierung ihre Konjunkturprognose aktualisieren. Derzeit rechnet sie noch mit 1,5 Prozent Wachstum im Jahr 2015. Die neue Prognose dient als Basis für die Steuerschätzung Anfang Mai.

Über dts Nachrichtenagentur