Steuereinnahmen im November um 7,3 Prozent gestiegen

Einkommensteuer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Einkommensteuer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Steuereinnahmen sind im November um 7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Freitagausgabe) unter Verweis auf Angaben aus dem Bundesfinanzministerium. Einen ähnlich starken Anstieg hatte es zuletzt im September 2013 gegeben.

Wie schon in den Vormonaten legten die Lohnsteuereinnahmen auch im November kräftig um 7,2 Prozent zu. Grund sind die hohe Beschäftigung und die teils ordentlichen Lohnerhöhungen. Eine echte Überraschung war dagegen der Umsatzsteuer-Boom: 10,9 Prozent plus – einen ähnlich großen Sprung hatte es zuletzt Anfang 2011 gegeben. Eher schwach entwickelte sich im dritten Quartal die gesondert erfasste Gewerbesteuer, die überwiegend den Kommunen zusteht. Städte, Gemeinden und Stadtstaaten nahmen im Sommerquartal 10,5 Milliarden Euro von den örtlichen Betrieben ein. Das war ein Zuwachs von 1,4 Prozent. Die Gewerbesteuer ist die größte Unternehmensteuer und eine der wichtigsten Einnahmequellen der Gemeinden.

Über dts Nachrichtenagentur