Stellungnahme im Fall Deniz Yücel eingegangen

Straßburg (dts Nachrichtenagentur) – Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat heute die Stellungnahme der türkischen Regierung im Fall Deniz Yücel erhalten. Das berichtet die „Bild“ (Mittwochsausgabe) aus Straßburg. Um Mitternacht wäre die Frist für Ankara, zu erklären, warum der Welt-Korrespondent seit neun Monaten in U-Haft sitzt, abgelaufen.

Die Türkei wirft dem Journalisten mit deutschem und türkischem Pass unter anderem Terrorpropaganda vor. Der Inhalt der Stellungnahme ist nicht bekannt.


Foto: „FreeDeniz“ auf Axel-Springer-Hochhaus, über dts Nachrichtenagentur