Steinmeier warnt vor Scheitern der Atomgespräche mit dem Iran

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat vor einem Scheitern der Gespräche über das Atomprogramm des Iran gewarnt. „Das ist ein Make-or-Break-Moment, den alle Parteien allein deshalb ernst nehmen sollten, weil er so schnell nicht wiederkehren wird“, sagte Steinmeier am Dienstag in Berlin. Wenn man es versäume, bis zur Deadline am 24. November zu einem Verhandlungsabschluss zu kommen, „dann wird einfach eine Verlängerung der Verhandlungsoption nicht die Lösung bringen“, so der Außenminister weiter.

Stattdessen werde es „eher wieder Zuspitzungen“ geben. Das angestrebte Abkommen sieht eine friedliche Nutzung der Nukleartechnologie im Iran vor, eine Entwicklung von Atomwaffen im Land soll jedoch verhindert werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige