Steinmeier verurteilt Mord an palästinensischem Jugendlichen

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat den Mord an einem palästinensischen Jugendlichen in der Nähe von Jerusalem verurteilt. „Nichts rechtfertigt die Ermordung Unschuldiger“, so Steinmeier. „Ich begrüße, dass der israelische Premierminister Netanjahu angekündigt hat, eine schnelle Untersuchung einzuleiten, die Täter zu finden und sie zur Verantwortung ziehen zu lassen.“

Nun sei die Zusammenarbeit zwischen israelischen und palästinensischen Behörden wichtiger denn je. „Alle müssen jetzt dazu beitragen, die Lage zu beruhigen, damit sich die Gewalt nicht weiter aufschaukelt“, so der Außenminister weiter. Der palästinensische Jugendliche war am Mittwoch tot aufgefunden worden. Er wurde vermutlich Opfer eine Racheakts für die Verschleppung und Ermordung von drei israelischen Jugendlichen, die Mitte Juni im südlichen Westjordanland verschwunden waren. Unterdessen wächst die Gewalt in der Region. Nach Angriffen auf den Süden Israels wurden zusätzliche israelische Truppen an die Grenze zum Gazastreifen verlegt. Auch die Luftangriffe auf den Gazastreifen wurden fortgesetzt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige