Steinmeier verurteilt Ermordung britischer Geisel durch IS

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Ermordung einer britischen Geisel durch die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) verurteilt: Dies sei ein „abscheulicher Akt barbarischer Gewalt jenseits aller Grenzen menschlicher Zivilisation“, erklärte Steinmeier am Sonntag in Berlin. „Die Veröffentlichung und Verbreitung der Aufnahmen seiner Tötung im Internet ist ein weiterer inakzeptabler Tabubruch.“ Steinmeier rief die internationale Gemeinschaft dazu auf, sich der Bedrohung für den Irak durch den IS entgegenzustellen: „Wir brauchen jetzt schnell eine breit angelegte und regional verankerte politische Strategie, um der Bedrohung durch IS zu begegnen.“

Zuvor hatte der IS ein Video veröffentlicht, dass offenbar die Enthauptung des britischen Entwicklungshelfers zeigt. London bestätigte die Ermordung des Mannes.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige