Steinmeier sorgt sich um Reisefreiheit in der EU

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Wiedereinführung von Grenzkontrollen durch Dänemark sieht Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) die Freizügigkeit in der EU gefährdet. Im Gespräch mit „Bild“ (Dienstag) sagte Steinmeier auf die Frage, ob er die Reisefreiheit im Schengenraum bedroht sehe: „Das hoffe ich nicht, aber ich sehe sehr wohl die Gefahr. Ich bin überzeugt, dass wir die vielleicht größten Errungenschaften Europas, Freizügigkeit und Reisefreiheit, mitsamt dem Schengen-Regime erhalten können. Wir müssen in Europa an einem Strang ziehen, europäische Lösungen für die Flüchtlingsströme finden und unsere europäischen Außengrenzen wirksam schützen.“

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur