Steinmeier "schockiert" über Nachricht von Westerwelles Erkrankung

Guido Westerwelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Guido Westerwelle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) geht die Krebserkrankung seines Vorgängers im Außenamt, Guido Westerwelle (FDP), offenbar sehr nah: Die Blutkrebs-Diagnose bei Westerwelle habe ihn „schockiert“, sagte Steinmeier, der „Bild-Zeitung“ (Montag). „So eine Nachricht über einem Kollegen zu hören, lässt einen für einen Moment innehalten“, so der Außenminister. „Und es erinnert daran, dass es Dinge gibt, die wichtiger sind als alle berufliche Mühen und jede politische Auseinandersetzung. Es ist in so einem Moment nicht ganz einfach, sich sofort wieder auf den Job zu konzentrieren.“

Am Freitag war bekannt geworden, dass Westerwelle an akuter Leukämie erkrankt ist.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige