Steinmeier ruft Israelis und Palästinenser zu Zusammenarbeit auf

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat Israelis und Palästinenser aufgefordert, bei der Aufklärung des Mordes an drei israelischen Jugendlichen nahe Hebron zusammenzuarbeiten. „Ich hoffe, dass das Streben nach Frieden das Handeln in den kommenden Tagen bestimmt“, schreibt Steinmeier in einem Gastkommentar für die „Bild-Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Zu Frieden gehört Gerechtigkeit: Die Mörder müssen schnell gefunden und zur Rechenschaft gezogen werden – mitsamt ihrer Hintermänner“, so der Außenminister weiter.

„Nicht noch mehr Unschuldige dürfen zu Schaden kommen. Wenn diese Tragödie in eine neue, nicht enden wollende Spirale der Gewalt führt, hätten die Täter ihr Ziel erreicht.“ Der Minister fügte hinzu: „Auch wenn wir weit weg davon scheinen: Es gibt keine Alternative zur Fortsetzung des Friedensprozesses und einer Zwei Staaten-Lösung. Israelis und Palästinenser müssen an den Verhandlungstisch zurückkehren, besser früher als später.“ Dafür müsse verloren gegangenes Vertrauen wiederhergestellt werden. „Und gerade jetzt, im Moment größter Trauer und Wut, gilt es, besonnen zu bleiben.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige