Steinmeier mahnt umfassenden Kampf gegen Terror an

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat einen umfassenden Kampf gegen den Terror angemahnt. Dies könne nur mit internationaler Zusammenarbeit gelingen, betonte Steinmeier zum Auftakt einer OSZE-Antiterrorismuskonferenz am Dienstag. „Und: Es wird auch nur dann gelingen, wenn wir in der Bekämpfung des Terrorismus alle Ebenen in den Blick nehmen: von der Strafverfolgung über Finanzierung und Rekrutierung bis zu den Ursachen von Radikalisierung.“

Um Terrorismus nachhaltig zu verhindern, müssten die politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ursachen von Radikalisierung und Extremismus angegangen werden, betonte der Außenminister. „Und wir müssen dabei auf vorbeugende Maßnahmen setzen.“ So müssten unter anderem Lebens- und Bildungschancen verbessert und für mehr gesellschaftliche Teilhabe für Menschen, denen Perspektiven fehlten, gesorgt werden. „Allein auf staatlicher Ebene wird dieser Kampf nicht zu gewinnen sein. Präventionsarbeit kann nur dann gelingen, wenn alle gesellschaftlichen Kräfte mit an Bord sind – von zivilgesellschaftlichen Vereinigungen über lokale Verantwortungsträger bis zu den Religionsgemeinschaften“, so Steinmeier.

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur