Steinmeier: Literaturnobelpreis für Bob Dylan "mutige Entscheidung"

Straßburg (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat die Nobelpreis-Jury für die Entscheidung gelobt, den Literaturnobelpreis an den US-Musiker Bob Dylan zu verleihen: „Die Stockholmer Jury hat eine mutige Entscheidung getroffen, mit der sie auch in diesem Jahr wieder die Genregrenzen sprengt“, sagte Steinmeier am Donnerstag in Straßburg. „Sie ehrt einen der größten Musiker des 20. Jahrhunderts, der wie kein anderer Millionen Menschen auf der ganzen Welt mitgerissen und mit seinen Texten und ihren tiefen Wahrheiten direkt ihre Herzen erreicht hat.“ Gleichzeitig sprach der Außenminister sein Bedauern darüber aus, dass der italienische Literaturnobelpreisträger von 1997, Dario Fo, im Alter von 90 Jahren verstorben ist: „Mit Dario Fo verliert nicht nur Italien, sondern auch Europa und die ganze Welt einen großen Dramatiker und glänzenden Unterhalter, der das Theater immer als Ort gesellschaftlicher Auseinandersetzungen begriff und seine Stücke mitten ins pralle Leben platzierte, gerne außerhalb der engen, elitären Grenzen des Theatersaals.“

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur