Steinmeier: Hilfsorganisationen wichtigster Pfeiler im Kampf gegen Ebola

Ebola-Untersuchung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ebola-Untersuchung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die humanitären Hilfsorganisationen als die „wichtigsten Pfeiler“ im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika gewürdigt. Ihre Arbeit sei eine zentrale Komponente bei der Eindämmung und der Bekämpfung der Krankheit, erklärte Steinmeier am Mittwoch anlässlich eines Treffens mit dem Ebola-Beauftragten der Bundesregierung, Walter Lindner, und Vertretern von humanitären Hilfsorganisationen. „Nun geht es vor allem darum, dass die Hilfe der Bundesregierung so schnell und so effektiv wie möglich dort ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird.“

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation wurden seit dem Beginn der Epidemie rund 13.700 Ebola-Fälle registriert, bisher starben mehr als 5.000 Menschen an dem Virus.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige