Steinmeier fordert von Golfstaaten mehr Engagement in Flüchtlingskrise

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) will sich bei seinen Gesprächen in Saudi-Arabien dafür einsetzen, dass sich die Golf-Staaten stärker bei der Hilfe und Aufnahme von Bürgerkriegsflüchtlingen engagieren. „Es sind alle gefordert, den Flüchtlingen aus Syrien Hilfe zukommen zu lassen“, sagte Steinmeier im Gespräch mit „Bild“ (Montag). „Die Nachbarstaaten, allen voran die Türkei, der Libanon und Jordanien Schultern seit Jahren eine große Bürde. Auch die anderen arabischen Staaten, auch die am Golf, stehen da in der Pflicht.“

Bisher gibt es nach offiziellen Zahlen gerade einmal 17 registrierte Flüchtlinge in Saudi-Arabien. Die Führung des Landes fürchtet, Terroristen könnten als angebliche Bürgerkriegsflüchtlinge in das Land einwandern.

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur