Steinmeier: Demokratischer Machtwechsel in Afghanistan großer Erfolg

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat den demokratischen Machtwechsel in Afghanistan als großen Erfolg bezeichnet. „Heute schreibt Afghanistan Geschichte: Das über Jahrzehnte von Bürgerkriegen gepeinigte Land vollzieht den ersten friedlichen und demokratischen Machtwechsel. Das ist ein großer Erfolg vor allem für die Menschen, die mutig und entschlossen den Drohungen der Taliban getrotzt haben und wählen gegangen sind“, sagte Steinmeier mit Blick auf die Amtseinführung des neuen afghanischen Präsidenten Ashraf Ghani am Montag in Berlin.

Die neue Regierung stehe vor großen Aufgaben, so Steinmeier weiter. „Vordringlich ist es, jetzt zügig alle Voraussetzungen für ein fortgesetztes Engagement der internationalen Gemeinschaft zu schaffen. Deutschland und die internationale Gemeinschaft wollen Afghanistan weiter nach Kräften unterstützen“, betonte der Außenminister. Zuvor war der neue afghanische Staatspräsident Ghani in sein Amt eingeführt worden. Außerdem wurde der bei den Präsidentschaftswahlen unterlegene Abdullah Abdullah zum neuen Regierungschef ernannt. Ghani und Abdullah hatten sich auf eine Regierung der Nationalen Einheit verständigt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige