Steinmeier: Ausgang der Atomgespräche mit dem Iran "völlig offen"

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Wien – Nach Einschätzung von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier ist das Ergebnis der Atomgespräche mit dem Iran noch „völlig offen“. Es gebe noch erhebliche Meinungsunterschiede, so Steinmeier am Samstag bei seiner Ankunft in Wien, wo die fünf UN-Vetomächte USA, Großbritannien, Frankreich, Russland und China sowie Deutschland mit dem Iran über ein Atomabkommen verhandeln. Steinmeier beschrieb die Verhandlungsatmosphäre jedoch als konstruktiv.

Man sei einer Einigung nie näher gewesen. Die Verhandlungen in Wien laufen bereits seit Dienstag, am Montag endet eine von den Verhandlungspartnern vereinbarte Frist für eine Einigung. Das angestrebte Abkommen sieht eine friedliche Nutzung der Nukleartechnologie im Iran vor, eine Entwicklung von Atomwaffen im Land soll jedoch verhindert werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige