Stegner warnt vor vorschneller Entscheidung über Waffenlieferungen

Ralf Stegner, SPD Schleswig-Holstein, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Ralf Stegner, SPD Schleswig-Holstein, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Berlin – Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende, Ralf Stegner, hat vor einer vorschnellen Entscheidung zugunsten von Waffenlieferungen in den Irak gewarnt. Er habe Zweifel daran, dass deutsche Lieferungen im Nordirak etwas Positives bewirken könnten, so Stegner im Interview mit dem „Deutschlandfunk“. Waffenlieferungen könnten dazu führen, dass mit dem, was „man heute liefert, morgen unschuldige Menschen umgebracht werden“.

Zudem könnte die Lieferung von Waffen nicht allein zur Lösung des Problems führen. Deutschland sollte sich stattdessen auf die humanitäre Hilfe konzentrieren, so Stegner. Militärische Hilfe sei vielmehr eine Aufgabe der USA, da diese durch ihre frühere Irak-Politik für die aktuelle Situation mitverantwortlich seien.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige