Statistik: Deutlich mehr Tote und Verletzte im Straßenverkehr

Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden – Im ersten Halbjahr 2014 sind auf deutschen Straßen deutlich mehr Personen bei Verkehrsunfällen verletzt oder getötet worden als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verkehrstoten sei in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 um 9,5 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Demnach seien in diesem Zeitraum insgesamt 1.576 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen.

Das seien 137 mehr als im ersten Halbjahr 2013. Die Zahl der Verletzten sei mit einer Zunahme von 10,6 Prozent auf 185.600 Personen noch deutlicher gestiegen. Insgesamt hätten sich aber in den ersten sechs Monaten dieses Jahres weniger Unfälle als im Vorjahreszeitraum ereignet. Mit einer Gesamtzahl von rund 1,15 Millionen habe sich die Zahl der Unfälle um 1,2 Prozent verringert, teilten die Statistiker weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige