Statistik: 224.400 Betreuungsgeld-Bezüge im zweiten Quartal

Mutter mit Kleinkind und Kinderwagen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mutter mit Kleinkind und Kinderwagen, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden – Im zweiten Quartal 2014 wurden 224.400 laufende Bezüge von Betreuungsgeld gemeldet. Das sind knapp 78.600 Leistungsbezüge mehr als im ersten Quartal 2014, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden (Destatis) am Mittwoch mit. Das Betreuungsgeld wurde demnach hauptsächlich von Müttern bezogen (rund 95 Prozent), obwohl es bei Elternpaaren nicht darauf ankomme, wer Antragsteller sei.

Im Ländervergleich fällt die Geschlechterverteilung den Statistikern zufolge unterschiedlich aus, wobei es in Bremen mit fast elf Prozent den mit Abstand höchsten Anteil an männlichen Beziehern gegeben habe. 15 Prozent der Beziehenden besäßen nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Gut die Hälfte (51 Prozent) der Kinder, für die Betreuungsgeld bezogen worden sei, seien das einzige Kind im Haushalt. In einem Drittel der Fälle (34 Prozent) sei noch ein weiteres Kind vorhanden. Nur 16 Prozent der Kinder lebten mit zwei oder mehr Geschwistern zusammen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige