Starkes Beben im Südatlantik

Grytviken – Im Südatlantik in der Nähe von Südgeorgien und den Südlichen Sandwichinseln hat sich am Sonntagmorgen ein starkes Beben ereignet. Geologen gaben einen Wert von 7,1 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

Das Beben ereignete sich um 5:52 Uhr Ortszeit (9:52 deutscher Zeit) in ca. 14 Kilometern Tiefe. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor und gelten aufgrund der Distanz bis zur nächsten besiedelten Küste auch als unwahrscheinlich. Eine Tsunami-Warnung wurde ebenfalls nicht heraus gegeben. Es gibt weltweit etwa 18 Beben dieser Stärke pro Jahr.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige