Starkes Beben an Küste von Nicaragua

Managua – In der Nähe der Küste von Nicaragua hat sich in der Nacht zum Dienstag ein starkes Erdbeben ereignet. Geologen gaben einen Wert von 7,1 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

Das Beben ereignete sich um 21:51 Uhr Ortszeit (05:51 Uhr deutscher Zeit) etwa 120 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Managua. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Es gibt weltweit etwa 18 Erdbeben dieser Stärke pro Jahr. Regelmäßig kommt es dabei zu starken Schäden an Gebäuden. Die Behörden gaben zunächst eine Tsunamiwarnung für Nicaragua, Honduras und El Salvador heraus, inzwischen wurde jedoch wieder Entwarnung gegeben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige