Star-Koch Joël Robuchon gestorben

Paris (dts Nachrichtenagentur) – Der französische Spitzenkoch Joël Robuchon ist tot. Er starb am Montag im Alter von 73 Jahren, berichten mehrere französische Medien übereinstimmend unter Berufung auf einen Sprecher. Regierungssprecher Benjamin Griveaux würdigte Robuchon auf Twitter als Visionär.

Der französische Sternekoch trug den Titel „Koch des Jahrhunderts“, den außer ihm nur Paul Bocuse, Frédy Girardet und Eckart Witzigmann verliehen bekamen. Seine Restaurants waren 2016 mit insgesamt 30 Michelin-Sternen ausgezeichnet. Zudem war Robuchon für seine Buchpublikationen und Auftritte im Fernsehen bekannt. Zuletzt war er an Krebs erkrankt.