Staatsanwaltschaft: Schießerei in Bayreuth war Beziehungstat

Bayreuth (dts Nachrichtenagentur) – Die Schüsse, die am Sonntagabend in Bayreuth fielen und drei Menschen töteten, sind offenbar die Folge von Beziehungsproblemen. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Montagvormittag mit. Der Vorfall ereignete sich ersten Ermittlungen zufolge gegen 21:30 Uhr im Bayreuther Stadtteil St. Johannis.

Der Tathergang konnte noch nicht detailliert rekonstruiert werden. Die alarmierten Polizeibeamten entdeckten neben geparkten Fahrzeugen drei Leichen. Eine weitere Person wurde in der Nähe der Toten gefunden; sie befinde sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Außerdem konnte eine Schusswaffe sichergestellt werden. Die Ermittlungen dauern an.