SSW-Chef im Kieler Landtag: Gemeinderäte sollen tagsüber tagen

Kiel (dts Nachrichtenagentur) – Lars Harms, Fraktionsvorsitzender des Südschleswigschen Wählerverbands (SSW), der Partei der dänischen Minderheit im Kieler Landtag, fordert, dass Kommunalparlamente tagsüber tagen sollen, um mehr Frauen und junge Leute zu gewinnen. Was nützten quotierte Wahllisten, wenn sich niemand freiwillig dafür meldete, sagte Harms dem „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. „Abendliche Sitzungen von 20 Uhr bis 22 Uhr und länger sind für viele nicht attraktiv“, so Harms weiter.

Zur Umsetzung des Vorschlags seien keine Gesetzesänderungen möglich, sagte er. Entschädigungszahlungen der Kommunen an Arbeitgeber seien in solchen Fällen bereits vorgesehen. Der Landkreis Nordfriesland etwa, der schon jetzt oft tagsüber tage, damit Abgeordnete von den Nordseeinseln teilnehmen können, zahle solche Entschädigungszahlungen bereits. „Auch Babysitterkosten sind erstattbar“, sagte Harms dem „Spiegel“.

Landtag von Schleswig-Holstein in Kiel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Landtag von Schleswig-Holstein in Kiel, über dts Nachrichtenagentur