"Spiegel": Steinmeier offen für Gauck-Nachfolge

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist offenbar bereit, für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck zu kandidieren. Steinmeier habe in internen Gesprächen durchblicken lassen, dass er grundsätzlich bereitstünde, berichtet das Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Voraussetzung dafür sei, dass der amtierende Präsident Joachim Gauck auf eine zweite Amtszeit verzichtet.

Auch SPD-Chef Sigmar Gabriel würde nach Informationen des „Spiegel“ eine Kandidatur Steinmeiers begrüßen. In der Union gilt es allerdings als unwahrscheinlich, dass Kanzlerin Angela Merkel eine Kandidatur Steinmeiers unterstützt, da CDU und CSU derzeit in der Bundesversammlung so viele Stimmen haben, dass sie im dritten Wahlgang mit einfacher Mehrheit einen eigenen Kandidaten durchsetzen könnten. Gaucks Amtszeit endet im Frühjahr 2017, ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl.

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur