Spiegel: Frankreich fordert deutsche Investitionen

Autobahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Autobahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin/Paris (dts Nachrichtenagentur) – Frankreich hat die Bundesregierung aufgefordert, in den kommenden drei Jahren 50 Milliarden Euro in die deutsche Infrastruktur zu investieren. Einen entsprechenden Appell überbrachte ein Berater von Präsident François Hollande Bundeskanzlerin Angela Merkel, berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. 50 Milliarden Euro ist auch die Summe, die Paris bis 2017 sparen will.

In der Umgebung Hollandes heißt es, ein deutsches Investitionsprogramm werde das Wachstum in der Eurozone insgesamt beflügeln. Das sei wichtig zu einer Zeit, in der Frankreich Ausgaben reduziere, um seine Schulden abzubauen. Im Kanzleramt ist man allerdings wenig begeistert von den Ausgabewünschen des Sozialisten Hollande.

Anzeige