SPD will Ex-Tui-Chef Frenzel als Bahn-Aufsichtsratschef

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bei den Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD wollen die Sozialdemokraten einen eigenen Kandidaten für den Aufsichtsratsvorsitz bei der Deutschen Bahn durchsetzen. Ihr aktueller Favorit für den Posten ist der langjährige TUI-Vorstandsvorsitzende Michael Frenzel, der bereits einfaches Mitglied des Gremiums ist, berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Die Stelle wird Ende März vakant, weil der bisherige Chefaufseher Utz-Hellmuth Felcht Ende 2017 seinen Rückzug bekannt gegeben hatte.

Der Vorsitz im Aufsichtsratsgremium der Bahn gilt als einer der wichtigsten Kontrolleursposten der Republik, aber auch als besonders heikel – die Bahn ist zu 100 Prozent im Staatsbesitz, der Einfluss der Politik groß. Mit ihrem Personalvorschlag dürften die Sozialdemokraten bei der CDU auf Vorbehalte treffen – Frenzel ist Präsident des SPD-Wirtschaftsforums und ehemaliger SPD-Kommunalpolitiker.

Bahn-Zentrale, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bahn-Zentrale, über dts Nachrichtenagentur