SPD wieder größte Partei – nach Mitgliederzahl

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die beiden großen Volksparteien CDU und SPD haben im vergangenen Jahr nach langer Zeit wieder mehr Ein- als Austritte verzeichnet. In die SPD traten laut Parteizentrale im vergangenen Jahr 31.094 Menschen ein, so viele wie seit 20 Jahren nicht mehr, schreibt die „Bild am Sonntag“. Damit zählte die Partei mit Stichtag 31. Dezember 2017 443.152 Mitglieder.

Das ist abzüglich der Austritte und Todesfälle im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 10.448 Mitgliedern. Nach Angaben der Parteizentrale ein Rekordwert seit der deutschen Wiedervereinigung. Bei der CDU gab es nach Angaben der Parteizentrale 2017 erstmals seit 14 Jahren mehr Eintritte (rund 15.000) als Austritte (ca. 14.000). Weil gleichzeitig rund 7.000 Mitglieder starben, schrumpfte die Partei trotzdem, hatte Ende 2017 nur noch 425.910 Mitglieder (2016: 431.920). Damit ist die SPD wieder die mitgliederstärkste Partei Deutschlands.

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Nachrichtenagentur