SPD-Vorstandsmitglied Kolbe will Neuwahl der Parteispitze vorziehen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Daniela Kolbe, Mitglied des SPD-Bundesvorstandes und Generalsekretärin in Sachsen, drängt darauf, den für Ende 2019 geplanten Bundesparteitag vorzuziehen und so auch über die Parteispitze früher abzustimmen. „Ich bin dafür, zum Abschluss des gestrafften Erneuerungsprozesses unseren Parteitag noch im Frühjahr 2019 abzuhalten und die Partei über die inhaltliche Neuaufstellung entscheiden zu lassen und auch den Vorstand neu zu wählen“, sagte Kolbe der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). „Angesichts der kritischen Lage der SPD müssen wir den Erneuerungsprozess abkürzen“, sagte Kolbe.

Die SPD brauche frischen Mut und Optimismus, hinterlegt mit einem klaren, neuen Programm.

SPD-Parteitag am 22.04.2018, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD-Parteitag am 22.04.2018, über dts Nachrichtenagentur