SPD-Vize Stegner verteidigt Sigmar Gabriel in BND-Affäre

Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – In der Affäre um den Bundesnachrichtendienst (BND) hat der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner seinen Parteichef Sigmar Gabriel gegen Angriffe aus der Union in Schutz genommen. „Ich verstehe sehr gut, dass die Union in Sorge ist, ich verstehe aber nicht den Zorn auf Sigmar Gabriel“, sagte Stegner dem Nachrichtenmagazin Focus. „Die Forderung nach Aufklärung der BND-Affäre hat nichts mit Partei­taktik zu tun, sondern ist eine Frage staatlicher Glaubwürdigkeit“, fügte Stegner hinzu.

Gegen den BND gibt es derzeit Vorwürfe, dieser habe der Bespitzelung von EU-Institutionen und Politikern durch den US-Geheimdienst NSA den Weg bereitet. Demnach soll der BND auf Veranlassung des US-Geheimdienstes IP-Adressen, E-Mailadressen und Telefonnummern ausspioniert haben.

Über dts Nachrichtenagentur