SPD-Vize kritisiert Breitbandkonzept der Bundesregierung

Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel hat das Breitbandkonzept der Bundesregierung kritisiert. „Im Breitbandausbau sind wir immer noch Zwerge, obwohl die Breitbandversorgung der Eisenbahnbau des 21. Jahrhunderts ist“, sagte Schäfer-Gümbel im Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Die Große Koalition bringt hier einiges auf den Weg, aber ich glaube nicht, dass das reicht“, fügte er hinzu.

Viele Mittelständler auf dem Land seien auf Breitband-Internet angewiesen. „Funkverbindungen für den ländlichen Raum sind keine echte Alternative.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige