SPD-Politiker Zierke für Große Koalition

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Sprecher der ostdeutschen SPD-Abgeordneten im Bundestag, Stefan Zierke, hat sich für eine Neuauflage der Großen Koalition ausgesprochen. Zierke sagte am Donnerstag im RBB-Inforadio, seit Sonntagabend sei die Uhr zurückgestellt und die SPD müsse neu nachdenken. „Wenn man Projekte umsetzen will, wenn man Sozialdemokratie in Deutschland wirklich voranbringen möchte, muss man regieren.“

Letztendlich müsse allerdings die Parteibasis entscheiden, ob die SPD in eine Große Koalition gehe, ob sie eine Minderheitsregierung toleriere oder ob es Neuwahlen gebe. Aber: „Was ich höre, von der Basis, aus der Bevölkerung und von Kollegen: Der schlechteste Weg ist eine Neuwahl.“ Die Position des Parteivorsitzenden Martin Schulz sieht Zierke nicht geschwächt. Für ihn sei Schulz nach wie vor der richtige Parteichef. Er müsse und werde auf dem Parteitag auch ein gutes Ergebnis bekommen. „Martin Schulz hat es nach der Wahl geschafft, der Partei Mut zu machen, den Sozialdemokraten zu sagen, wir gehen den Weg und wir wollen uns erneuern.“

Angela Merkel und Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel und Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur