SPD-Parteitag soll neue Parteivorsitzende wählen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – In Wiesbaden hat am Sonntagmittag ein Außerordentlicher Bundesparteitag der SPD begonnen. Der Landesvorsitzende der hessischen SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, eröffnete die Versammlung am Mittag mit einem Grußwort. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Wahl einer neuen Parteivorsitzenden.

Bundestagsfraktionschefin Andrea Nahles und die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange treten gegeneinander an, womit erstmals eine Frau an die Spitze der SPD rücken dürfte. Dabei gilt Nahles als die klare Favoritin. Lange hatte die SPD-Führung in den vergangen Wochen scharf kritisiert und ihr fehlende Basisnähe vorgeworfen. Die Neuwahl des SPD-Chefpostens war nötig geworden, weil der vorherige Parteivorsitzende Martin Schulz im Februar seinen Rücktritt erklärt hatte. Derzeit ist SPD-Vize Olaf Scholz kommissarischer Parteichef. Neben der Wahl der SPD-Vorsitzenden soll der Sonderparteitag in Wiesbaden auch ein neues Arbeitsprogramm beschließen.

SPD-Parteitag am 22.04.2018, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD-Parteitag am 22.04.2018, über dts Nachrichtenagentur