SPD-Haushaltsexperte kritisiert von der Leyen

Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen Missmanagement in ihrem Ressort vorgeworfen. „Die Führungsspitze hat die Kontrolle über die eigenen Finanzmittel und ihren Apparat verloren“, sagte Kahrs dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen habe ihr Haus nicht im Griff.

Kahrs kritisierte, dass die Abläufe nicht funktionierten und bei Investitionen das Geld stecken bleibe. „Bei den großen Rüstungsvorhaben herrscht Stillstand, es wird seit Monaten nur geprüft.“ Der SPD-Haushaltspolitiker kritisierte auch das Auftreten der Ministerin. Wenn man im Verteidigungsressort an der Spitze stehe, „genügen Ehrgeiz und schneidige Bilder“ nicht. „Da muss man Herz mitbringen und die Menschen für sich gewinnen“, so Kahrs. „Das ist Frau von der Leyen bisher nicht gelungen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige