SPD-Generalsekretärin Barley kritisiert AfD-Glückwünsche für Trump

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat die AfD kritisiert, weil sie die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten gutheißt. „Die AfD nimmt sich einen hemmungslosen Egoisten zum Vorbild“, sagte Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Donald Trump hat im Wahlkampf aus seiner Verachtung für Frauen, Muslime und Homosexuelle keinen Hehl gemacht. Sein Wahlkampf hinterlässt ein verstörtes Land.“

Trump stehe in einer Reihe mit den Präsidenten von Russland und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan, sowie Marine Le Pen. Rechtspopulisten wollten weltweit den gesellschaftlichen Fortschritt zurückdrehen, kritisierte Barley. „Wir müssen dafür sorgen, dass Menschen nicht aus Sorgen vor der eigenen Zukunft Parteien ihre Stimme geben, die Angst schüren statt Probleme zu lösen.“

Katarina Barley, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Katarina Barley, über dts Nachrichtenagentur