SPD-Fraktionschef Oppermann will keinen Koalitionswahlkampf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann will keinen Koalitionswahlkampf führen. „Wir wollen, dass die SPD stärkste Partei wird im Deutschen Bundestag“, sagte er im ARD-„Bericht aus Berlin“. „Und dann sind alle, die mit uns zusammenarbeiten wollen, herzlich eingeladen, mit uns darüber zu reden und sich an unseren inhaltlichen Vorstellungen auszurichten“, so der SPD-Politiker.

Eine Koalitionsaussage werde man aber nicht machen. „Wir werden in jedem Fall keine Koalition eingehen, die darauf angelegt ist, die internationale Verantwortung Deutschlands zu schwächen – oder darauf angelegt ist, die Europäische Union zu schwächen“, betonte er. „Wir sind Teil des westlichen Wertebündnisses. Und wir werden auch und gerade, nachdem Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten geworden ist, darum kämpfen.“

Thomas Oppermann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas Oppermann, über dts Nachrichtenagentur