SPD: Erdogan zum Wahlkampf in Deutschland nicht willkommen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD-Bundestagsfraktion hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan davor gewarnt, in Deutschland Wahlkampf vor den geplanten Neuwahlen in der Türkei zu machen. „Herr Erdogan soll Wahlkampf zu Hause machen“, sagte Burkhard Lischka, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (RND). „Hier besteht kein Bedürfnis für irgendwelche Auftritte, die letztlich dazu dienen, die parlamentarische Demokratie in der Türkei abzuschaffen.“

In Deutschland leben rund 1,25 wahlberechtigte türkischstämmige Bürger.

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur