SPD begrüßt Schäuble-Überlegungen für drittes Griechenland-Hilfspaket

Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die SPD begrüßt die Überlegungen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zu einem möglichen dritten Hilfspaket für Griechenland. „Es ist richtig, wenn Herr Schäuble zusagt, dass Deutschland alles, was möglich ist, dazu beiträgt, Griechenland in der Eurozone zu halten“, der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner der „Bild“ (Montag). Zugleich betonte er: „Stabilität und Wohlstand gibt es auf Dauer auch für das reiche und starke Exportland Deutschland nur in einem sozialen Europa, das auch im Süden den Kampf für Wachstum und gegen Jugendarbeitslosigkeit mit Entschiedenheit führt.“

Stegner bezog sich auf eine Äußerung von Schäuble zu weiteren Griechenland-Hilfen. Danach sagte der Finanzminister der F.A.S.: „Wenn Griechenland alle Verpflichtungen erfüllt und trotzdem weitere Hilfen braucht, erwägen wir ein drittes Programm.“

Über dts Nachrichtenagentur