SPD-Absturz in Infratest-Umfrage gestoppt

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nachdem mehrere Meinungsforschungsinstitute historische Tiefs für die SPD gemessen haben, deutet sich in der regelmäßigen Erhebung von Infratest ein Stopp des Abwärtsstrudels an. In der „Sonntagsfrage“ für das ARD-Morgenmagazin am Freitag kommen die Sozialdemokraten bei Infratest auf 17 Prozent – ein Prozent mehr als in der Infratest-Umfrage vor einer Woche. Die AfD wird bei Infratest, anders als beim Institut INSA, auch weiterhin hinter der SPD gesehen und zwar mit 14 Prozent (- 1 Prozent).

Die Union kommt bei Infratest auf 34 Prozent, auch das ein Prozent mehr als vor einer Woche. Die Grünen würden laut der Umfrage zwölf Prozent der Bürger wählen, die Linke zehn Prozent und die FDP neun Prozent. Im Vergleich zum „DeutschlandTrend“ vor einer Woche verlieren Grüne und Linke jeweils einen Prozentpunkt, die Stimmen für die FDP bleiben unverändert. Befragt wurden vom 20. bis 21. Februar genau 1.052 Wahlberechtigte. Am Freitag werden erstmals seit drei Wochen wieder Umfragezahlen von der „Forschungsgruppe Wahlen“ für das ZDF-Politbarometer erwartet.

SPD-Parkschild, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD-Parkschild, über dts Nachrichtenagentur