SPD-Abgeordneter Post will offene Debatte über Parteiführung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post hat sich für eine offene Debatte über die Zukunft der Parteiführung ausgesprochen. „Die dringend erforderliche Erneuerung der Partei fängt an der Spitze an. Man sollte die Verantwortung nicht auf die ganze Partei delegieren“, sagte Post dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe).

„Es ist die Nahles-Scholz-SPD, die für den derzeitigen Zustand der Partei verantwortlich ist“, fügte er hinzu . Grundsätzlich dürfe sich Andrea Nahles nicht über Kritik an ihrer Arbeit beschweren. „Sie selbst war in den vergangenen 20 Jahren am Sturz sämtlicher SPD-Chefs in irgendeiner Form beteiligt“, sagte Post. Der SPD-Politiker sprach sich zugleich dafür aus, die Debatte über die Führungsspitze erst nach den Europawahlen zu führen. „Jetzt sollten wir zunächst zusammenstehen und gemeinsam für ein gutes Abschneiden der SPD bei den Wahlen am kommenden Sonntag kämpfen“, sagte Post.

Andrea Nahles am 22.04.2018, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Andrea Nahles am 22.04.2018, über dts Nachrichtenagentur