SPD-Abgeordnete Mattheis warnt vor Ausgrenzung des linken Flügels

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Zustimmung der SPD-Mitglieder zur Großen Koalition warnt der linke Partei-Flügel davor, ausgegrenzt zu werden. Man könne nicht einfach ein Drittel der SPD-Mitglieder zur Seite schieben, sagte die SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Forums Demokratische Linke 21, Hilde Mattheis, am Montag im „Inforadio“ vom RBB. Die Parteispitze müsse jetzt ihr Versprechen einlösen und die Erneuerung der SPD einleiten. Diese müsse basisorientiert geschehen.

„Das kann man nicht einfach von oben nach unten verordnen“, so Mattheis. Die deutliche Zustimmung zu einer GroKo habe sie überrascht, sagte die SPD-Politikerin. Als einen Grund nannte sie die Sorge vieler Sozialdemokraten vor drohenden Neuwahlen.

Hilde Mattheis, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Hilde Mattheis, über dts Nachrichtenagentur