Spanische Behörden: Auch Deutsche in verunglücktem Bus

Barcelona (dts Nachrichtenagentur) – Im Nordosten Spaniens sind am Sonntagmorgen bei einem Busunglück mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen: In dem Bus saßen nach Angaben der katalanischen Regionalregierung auch Deutsche. Ob sie unter den Toten sind, war zunächst nicht klar. Der Bus sei hauptsächlich mit Austauschstudenten besetzt gewesen, teilten die Behörden weiter.

Insgesamt seien mehr als 60 Menschen – unter anderem aus Peru, Bulgarien, Polen, Irland, Palästina, Japan, Tschechien, Neuseeland, Großbritannien, Italien, Ungarn, Schweden, Norwegen, der Ukraine und der Schweiz – an Bord gewesen. Der Bus war auf dem Weg von Valencia nach Barcelona verunglückt. Über den Unfallhergang gab es zunächst widersprüchliche Angaben, die genaue Unglücksursache ist noch unklar.

Spanische Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Spanische Polizei, über dts Nachrichtenagentur