Spanien: Verfassungsgericht stoppt Katalonien-Referendum

Madrid – Das spanische Verfassungsgericht hat das von der Region Katalonien geplante Unabhängigkeitsreferendum vorerst gestoppt. Die Richter nahmen eine Verfassungsklage der spanischen Zentralregierung gegen die Abstimmung am Montag einstimmig an. Damit wurde ein Dekret der katalanischen Regionalregierung zur Abhaltung des Referendums automatisch ausgesetzt.

In der vergangenen Woche hatte das katalanische Parlament der für den 9. November geplanten Abstimmung über die Unabhängigkeit der Region von Spanien zugestimmt. Katalonien hat seit Ende der 1970er-Jahre den Status einer „Autonomen Gemeinschaft“ und verwaltet sich in ausgewählten Bereichen selbst. Laut Umfragen ist eine breite Mehrheit der Katalanen für eine Abspaltung von Spanien.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige