Spahn gegen Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht

Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn hat den Forderungen seiner Parteifreunde nach einer Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht widersprochen. „Die ärztliche Schweigepflicht ist ein sehr hohes Gut. Der Patient muss sich immer auf das besondere Vertrauensverhältnis zum Arzt verlassen können, nur dann wird er ehrlich und offen sein“, sagte Spahn der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

„Ich kann nur davor warnen, hier aus spekulativen Annahmen heraus mit Schnellschüssen zu kommen“, so Spahn mit Blick auf die Forderungen seiner Parteifreunde weiter.

Über dts Nachrichtenagentur