Sonthofen – Versuchte Tötung – Mann springt aus dem Fenster – Täter identifiziert

Symbolbild

Symbolbild

Nachdem eine Frau am Sonntagnachmittag, 06.08.2017, bei einem Streit mit einem Mann durch Messerstiche schwer verletzt wurde, konnte nun der Tatverdächtige identifiziert werden. Er lebte seit Kurzem in der Wohnung der Frau.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Kempten und Kriminalpolizei Kempten liefen am Montag weiter und erstreckten sich weiterhin hauptsächlich auf Spurensicherung und die Identifizierung des Tatverdächtigen. Ihm wird zur Last gelegt, einer 55-jährigen Frau am Sonntag Stichwunden zugefügt zu haben, durch welche sie zunächst lebensgefährliche Verletzungen erlitt.
Während das Opfer von Nachbarn bis zum Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst erstversorgt und in Sicherheit gebracht wurde, steckte der Tatverdächtige in der Wohnung der Frau diverse Gegenstände an und sprang bald darauf aus dem Fenster im 2. Stock des Mehrfamilienhauses. Durch den Sturz auf den Asphalt zog sich der Mann ebenfalls lebensgefährliche Verletzungen zu.

Durch die Staatsanwaltschaft Kempten wurden Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts und schwerer Brandstiftung gegen den Mann eingeleitet. Dieser befindet sich weiterhin in einem kritischen Zustand und im Koma. Ebenso nicht ansprechbar ist die 55-Jährige, die sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr in Lebensgefahr befindet.

Wie die Ermittlungen nun ergaben, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 48-jährigen Italiener aus dem österreichischen Bezirk Schwaz. Er lebte seit ungefähr einer Woche in der Wohnung der Frau.