Sonthofen – Verpuffung in Sandstrahlanlage – starke Rauchentwicklung

25-05-2014_biberach_rot_brand_holzbetrieb_hackschnitzel_feuerwehr_poeppel_new-facts-eu20140525_0011

Symbolfoto

Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwoch Vormittag, 09.07.2014, zu einem vermeintlichen Brand in einer Werkshalle gerufen.

Gegen 9.45 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Allgäu über einen wahrscheinlichen Brand in einer Werkshalle eines Betriebes An der Eisenschmelze informiert, weshalb die Sonthofener Polizei und die Feuerwehr den Betrieb anfuhren. Ebenso wurde die betriebseigene Werksfeuerwehr verständigt. Da anfangs nicht klar war, was die bemerkbar starke Rauchentwicklung auslöste, wurde unter Anwendung von Atemschutz die Halle von Einsatzkräften betreten und abgesucht.

Letztlich wurde festgestellt, dass es aus nicht bekannten Gründen zu einer Verpuffung in der Absauganlage für Sandstrahlarbeiten kam. Es kam zu keinem Brandausbruch. Nach dem Entlüften des Gebäudes durch die Feuerwehrkräfte konnten die Arbeit im Betrieb wieder aufgenommen werden. Verletzt wurde niemand und Brandschaden entstand auch keiner.

Anzeige