Sonthofen – Unbekannter setzt neun mongolische Wüstenrennmäuse vor Ladengeschäft aus

PolizistDonnerstagabend, 22.02.2018, gegen 18.50 Uhr, beobachtete eine Angestellte, wie ein dunkler Wagen vor ihrem Geschäft in der Östlichen Alpenstraße in Sonthofen, Lkrs. Oberallgäu, anhielt und eine männliche Person kurz ausgestiegen war. Als dieser wieder wegfuhr schaute die Frau nach draußen und musste zu ihrer Überraschung feststellen, dass vor der Eingangstüre ein Käfig mit insgesamt neun mongolischen Wüstenrennmäusen abgestellt wurde. Die ausgesetzten Tiere befinden sich in einem guten Allgemeinzustand und wirkten nicht verwildert. Aktuell werden sie durch den Tierschutzverein in Oberstdorf versorgt und gepflegt.

Die Polizei Sonthofen hat Ermittlungen zur Herkunft und Anzeigeerstattung wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen. Sie bittet unter der Telefonnummer 08321/6635-0 um Hinweise aus der Bevölkerung über den Besitzer dieser doch sehr seltenen Tiergattung.