Sonthofen – Jugendliche bedrohen nach Streit Frau mit Softairwaffe – Die Jungs sind ermittelt

waffe-42

Symbolfoto

UPDATE 14.06.2018

Am Donnerstagmittag rief der Rektor einer Schule bei der Polizei an und teilte mit, dass sich am Mittwoch zwei Jugendliche an seiner Schule aufgehalten hatten. Seine Schüler berichteten ihm weiter, dass die beiden eine Waffe mit sich führten.

Den Beamten der Sonthofener Polizei gelang es, die Identität der beiden Gesuchten zu ermitteln. Es handelt sich dabei um Schüler eines anderen Ortes.
Sofort wurden die beiden aufgesucht. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei auch um die jungen Männer handelte, welche gestern mit der Soft-Air-Waffe eine Frau beleidigten und bedrohten. Die Pistole im Wert von 20 Euro hatten sie zuvor in einem Sonthofener Spielwarengeschäft mitgehen lassen.

Seitens der Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, in dessen Rahmen das Jugendamt in Kenntnis gesetzt wird. Verständigt wurden selbstverständlich auch die Eltern der Elfjährigen.


Am Mittwochabend, 13.06.2018, sah eine Anwohnerin auf der Straße vor ihrem Haus in Sonthofen, Lkrs. Oberallgäu, zwei Jugendliche streiten. Da einer mit einer Waffe hantiert, rief sie ihre 30-jährige Tochter, welche die beiden ansprach. Daraufhin wurde sie von einem Jugendlichen mit der Waffe bedroht und beleidigt. Nachdem die Geschädigte dem Jugendlichen die Waffe, es handelte sich um eine Softair-Pistole, abgenommen hatte flüchteten die beiden Jugendlichen.
Eine Fahndung mit mehreren Polizeistreifen verlief bisher ergebnislos. Der erste Jugendliche war ca. 165 cm groß, ca. 15 Jahre alt und trug ein weißes T-Shirt und eine blaue Hose. Der zweite war ca. 135 cm groß, ca. 13 Jahre alt und war mit einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet. Hinweise an die Polizei Sonthofen.