Sonthofen – Haustüre durch Brandstiftung in Brand geraten

Lkrs. Oberallgäu/Sonthofen + 20.02.2013 + 13-335

Helm Atemschutzgerät fahrzueg new-facts-euIn der Nacht von Dienstag, 19.02.2013, auf Mittwoch, 20.02.2013, kurz vor Mitternacht, bemerkte eine 43-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Hirschstraße in Sonthofen, Lkrs. Oberallgäu, Brandgeruch in der Wohnung. Als sie zu ihrer Wohnungstür ging und diese öffnete, schlugen ihr bereits Flammen entgegen. Durch die Hilfeschreie der Frau aufmerksam geworden, entdeckte dann ein Nachbar die brennende Türe und löschte den Brand mit Wasser. Anschließend alarmierte er vorsichtshalber noch über Notruf 112 die Sonthofener Feuerwehr.
Die eingetroffene Streifenbesatzung stellte dann fest, dass ein vor der Wohnungstür liegender Teppich in Brand gesetzt worden war. Die Flammen kletterten an der Tür bis zu einem dort hängenden Plastikschmuck empor, welcher auch zu brennen anfing. Nachdem von den Resten des Teppichs deutlich der Geruch eines Brandbeschleunigers wahrnehmbar war, geht die Polizei derzeit von Brandstiftung aus.

Die Ermittlungen der Sonthofener Polizei laufen derzeit. Hinweise über entsprechende Wahrnehmungen in der genannten Nacht in der Hirschstraße bitte unter Telefon 08321/ 6635-0 an die Polizei Sonthofen.

 

Anzeige