Sonthofen – Dreister Einbrecher schlug wahrscheinlich öfter zu

einbrecher fenster polizei-foto new-facts-euDer Einbrecher, der vergangene Woche trotz Anwesenheit der Bewohnerin in ein Reihenhaus einbrach und die Frau völlig überraschte, schlug eventuell öfter zu.

Erst jetzt zeigten nämlich zwei weitere Opfer Taten an, die in deren Abwesenheit begangen wurden. Entweder am 16. oder 17. Oktober 2014 hebelte ein bislang Unbekannter die Terrassentüre eines Anwesens im Burgweg auf und gelangte so ins Hausinnere. Dort fand er diverse Gegenstände, die vom Täter auch mitgenommen wurden.
Dieser Einbruch dürfte in Zusammenhang mit einer weiteren Tat in im Burgweg stehen, die am 20. Oktober 2014 begangen wurde. Hier konnte ein Einbrecher ebenfalls durch Aufhebeln der Terrassentüre ins Haus gelangen, fand dort aber offenbar nichts was er mitnehmen konnte.

Ob diese beiden Einbrüche vom selben Täter begangen wurden, der durch Aufhebeln der Terrassentüre auch am 16. Oktober 2014 in das Haus in der unweit gelegenen Hans-Strigel-Straße gelangte, wird derzeit von den Sonthofener Beamten geprüft. Zu dieser Tat ging aufgrund der Medienveröffentlichung bislang ein Hinweis ein, der aber leider keinen Erfolg brachte.

Deshalb bitten die Ermittler der Sonthofener Polizei unter Telefon (08321) 6635-0 nochmals um Hinweise von Anwohnern und Spaziergängern, die eventuell Beobachtungen bezüglich dem dunkel gekleideten, hochdeutschdeutsch sprechenden und etwa 180 cm großen Mann gemacht haben:

 

  • Wer hat am 16. Oktober 2014 zwischen 19.45 Uhr und 20 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Hans-Striegl-/ Schellenbergstraße, und am selben Abend auch am Fußweg entlang des Rotbaches gemacht? Hier muss der Unbekannte unterwegs gewesen sein, da er sich dort eines Beutestückes entledigte.
  • Auch unbekannte Fahrzeuge im Wohngebiet Berghofen, vielleicht mit auswärtigem Kennzeichen, können ein entscheidender Ermittlungsansatz sein.
  • Wurden Beobachtungen gemacht, die mit den beiden Taten im Burgweg im Zusammenhang stehen könnten?
Anzeige